qualitaetssicherung der ausbildung

Die DVE-Umfragen

Jetzt an der Umfrage teilnehmen!

Angestellt  Selbstständig

 

  • Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

Ausbildungsstandards des DVE

Qualitätsaussagen über die Ergotherapie-Ausbildung basieren auf den erstmals im Jahr 1984 vom DVE erarbeiteten und festgelegten " pdf Ausbildungsstandards des DVE (135 KB) ". Die aktuelle Version vom 01.01.2018 beruht auf den "Revidierten Mindeststandards für die Ausbildung von Ergotherapeuten 2016" des Weltverbandes der Ergotherapeuten (WFOT) sowie ergänzenden nationalen Bedingungen. Jede Berufsfachschule für Ergotherapie oder Hochschule mit einem primärqualifizierenden ergotherapeutischen Studiengang hat die Möglichkeit eine WFOT-Anerkennung als Gütekennzeichen ihrer Ausbildungsqualität zu erlangen.

Empfehlungen des DVE zur Ausbildung von Ergotherapeut:innen

Die Unterstützung ergotherapeutischer Ausbildungsstätten in der Gestaltung einer qualitativ hochwertigen Ausbildung unseres Nachwuchses ist eines der Hauptanliegen des DVE. Der Ausbildungsausschuss, der zuständig ist für die Bearbeitung der WFOT-Anträge sowie vormals für die Vergabe des DVE-Zertifikats, hat im Rahmen dieser Tätigkeiten einen großen Erfahrungsschatz in Bezug zu „Best Practice“ ansammeln können, der nun genutzt wird, um praxisorientierte Empfehlungen für ergotherapeutische Ausbildungsstätten zu erarbeiten. Diese basieren auf der Struktur der „ pdf WFOT Mindeststandards für die Ausbildung von Ergotherapeuten (1.05 MB) “:

pdf Teil 1 Leitbild und Zweck als Download (2.62 MB)  

pdf Teil 2 Curriculum als Download (857 KB)

pdf Teil 3 Lehrmethoden (828 KB)

Die restlichen Kapitel zu den Themen Praktische Ausbildung, Ausbildungsressourcen und
Lehrkräfte folgen.

Vom Kompetenzprofil zur Modularisierung

Handreichung zur Entwicklung von Ausbildungsprogrammen der Ergotherapie
Die Handreichung „Vom Kompetenzprofil zur Modularisierung“ wurde von der DVE Projektgruppe entwickelt, um Leitungen und Lehrende in ergotherapeutischen Bildungseinrichtungen bei der Modularisierung eines Ausbildungsprogramms zu unterstützen. Mit dem Ziel, die Entwicklung einer zeitgemäßen Ergotherapieausbildung anzuregen, stellt die DVE Projektgruppe auf Grundlage bereits bestehender Entwürfe des Ergotherapie-Gesetzes sowie der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung eine Möglichkeit vor, wie eine Modularisierung ergotherapeutischer Ausbildungsprogramme umgesetzt werden kann.
Hier können Sie die  pdf Handreichung Modularisierung (1.93 MB) herunterladen.

Empfehlungen des DVE für die Einrichtung ergotherapeutischer primärqualifizierender Studiengänge

Die Empfehlungen für die Einrichtung ergotherapeutischer primärqualifizierender Studiengänge wurden erarbeitet, um eine Diskussion anzuregen und die Ergotherapie als fachwissenschaftliche Disziplin weiterzuentwickeln und damit zu stärken. Diese Empfehlungen verstehen sich von daher als erste Positionierung zu relevanten Fragestellungen in diesem Kontext und hegen (noch) nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sollen vielmehr als Grundlage für Gespräche zwischen den Hochschulen, Absolventinnen und Absolventen, Lehrenden, Praxispartnern, Politik, Sozialpartnern und Berufspraktikern der Ergotherapie dienen.

pdf Download Empfehlungen (192 KB)