• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

Jeder vierte pflegende Angehörige ist laut einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO ) "hoch belastet". Der "Familiencoach Pflege", ein neues Online-Programm der AOK, soll helfen, psychische Belastungen durch die Pflege zu bewältigen. Das Angebot ist kostenlos und anonym nutzbar.

Um einerseits hilfreich zu sein, andererseits einen Blick zurück (im Zorn?) auf alte Schwierigkeiten mit der HMR 2017 zu werfen, präsentiert Ihnen der DVE eine kleine Serie von Problemen, die bald vergessen sind.

Heute Teil 1: alles auf Anfang - die Abrechnung der Analyse

Die neue Heilmittel-Richtlinie wird kommen, und zwar im Oktober 2020. Zum Glück ist die Entwurfsfassung bereits veröffentlicht, und wir dürfen einige hoffnungsfrohe Blicke darauf werfen...

Format: Präsenz- & Online-Kongress

Neuerscheinung im Schulz-Kirchner Verlag

Unterbrechungsregelung beachten!

Die PKV hat bereits früh erkannt, dass die Corona-bedingten Hygienemaßnahmen zu Mehraufwand führen.

Mit einer Pressemeldung vom 29. Juni 2020 verlängert der Gemeinsame Bundesausschuss die Frist für den Beginn einer Heilmittelbehandlung nach einer vertragsärztlichen Verordnung für gesetzlich Krankenversicherte von 14 Tagen auf 28 Tage.

Mit der Online-Petition „Mach die Welle für Menschen mit Rheuma“ setzt sich die Deutsche Rheuma-Liga bundesweit für die rund 17 Millionen Menschen mit Rheuma ein. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie müssen viele von ihnen auf einen wichtigen Baustein der medizinischen Versorgung verzichten: das funktionsbezogene Bewegungstraining im Wasser oder in der Turnhalle.

Studienteilnehmer*innen gesucht

DIVI und DGUV informieren zu Voraussetzungen sowie Versicherungsleistungen

Es handelt sich vor allem um psychisch Erkrankte, denen eine Dekompensation in der er-zwungenen sozialen Isolation droht und damit eine stationäre Aufnahme, wenn die stabilisierende Ergotherapie über Wochen ausfällt. Es handelt sich um (alleinlebende) ältere Patienten, die von Depression bedroht sind, wenn die therapeutischen Ansprechpartner fehlen. Es handelt sich um verhaltensauffällige Kinder, die kaum noch außer Haus sind / nicht mit Gleichaltrigen spielen dürfen / zu Hause leise sein müssen, weil ein Elternteil im Homeoffice sitzt – diese Familien benötigen dringend therapeutische Beratung.

Frist läuft noch bis 30.06.2020

ab dem 1. Juli 2020

Ihre Mithilfe ist wieder gefragt!

Buchen Sie jetzt Ihre Wunschseminare

StudienteilnehmerInnen gesucht

Studienteilnehmer*innen gesucht

an Ergotherapieschulen in Baden-Württemberg veröffentlicht

ist ein Angebot der Bundesregierung im Kampf gegen Corona.

Teilen