1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Seit Kurzem ist die Leitlinie (LL) zum prolongierten Weaning neurologisch-neurochirurgischer Patienten auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) online. Damit steht sie allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. Die neue Leitlinie, deren Entwicklung mehr als 2 Jahre gedauert hat, ist nun bis 2020 gültig.

Diese konsensbasierte Leitlinie wurde erstellt, um den strukturellen und inhaltlichen Besonderheiten der Versorgung von Menschen in der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation Rechnung zu tragen.
Für neurologisch-neurochirurgische Zentren, die eine solche Versorgung gewährleisten können, wird empfohlen, multiprofessionelle Teams vorzuhalten, deren Mitglieder über neurorehabilitative Erfahrung verfügen sollen. Ergotherapeuten werden als Teammitglieder benannt. (vgl. S. 39) Denn Ergotherapie verbessere, v. a. in Kombination mit anderen Therapiearten, wichtige Outcomes, wie z. B. die Lebensqualität, die Funktionsfähigkeit und die Teilhabe der schwerstbetroffenen Klienten. (vgl. S. 32 f.)

Die Leitlinie wurde federführend von der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation entwickelt. Für die Ergotherapie und den DVE hat sich Lena Riechmann an dem Projekt beteiligt.

DVE-Mitgliedern steht im Leitlinienbereich der Verbandshomepage die DVE-Einschätzung zu dieser Leitlinie zur Verfügung. Diese gibt einen genaueren Überblick über wichtige und ergotherapierelevante Inhalte.

Die Leitlinie kann hier heruntergeladen werden: http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/080-002.html

Zum Thema Weaning insgesamt verweisen die LL-Autoren auf die S2k-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin. Diese finden Sie hier: http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/020-015.html

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nicht Ihr Fachbereich oder Sie wüssten gern, was es sonst noch Neues gibt?

Andere Leitlinien, an denen sich der DVE beteiligt hat, finden Sie ebenfalls im Leitlinienbereich, z. B.

- die S3-Leitlinie zum Fibromyalgie-Syndrom (2017),
- die Nationale Versorgungsleitlinie Nicht-spezifischer Kreuzschmerz (2017) oder die
- Praxisempfehlungen für psychologische Interventionen in der Rehabilitation: Schlaganfall (2016).

www.dve.info (Login) - Ergotherapie - Leitlinien - Leitlinienarbeit des DVE - Liste der veröffentlichten Leitlinien