1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Der inzwischen hohe Anteil von Menschen mit psychischen Erkrankungen wirkt sich nicht nur auf die Betroffenen selbst und deren Umfeld lähmend und energiezehrend aus. Die immensen volkswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Belastungen sind ein nicht minder großes Problem. Ein aus dem Kanadischen übertragenes ergotherapeutisches Programm lässt sogar Menschen mit schwerer Depression, Zwangsstörung, Schizophrenie und weiteren psychischen Leiden hoffen. „Es geht an erster Stelle darum, diese Menschen aus ihrer Schwere und der Einseitigkeit ihrer Aktivitäten zu holen.“, erklärt der Ergotherapeut und Mitautor des deutschen Therapieprogramms Andreas Pfeiffer vom DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.).

 

  pdf Weiter lesen (357 KB)

 

Gerne können Sie diese Presseinformation für Ihre Arbeit vor Ort nutzen. Weitere Presseinformationen finden Sie hier.