1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 
Anlässlich des UN-Tages der älteren Generation am 1. Oktober fordert der Vorstandsvorsitzende des Kuratoriums Deutsche Altershilfe (KDA), Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt, die vielfältigen Lebenslagen älterer Menschen gesellschaftlich stärker zu berücksichtigen. Nur durch eine Vernetzung von sozialen Ressourcen, durch die Teilhabe älterer Menschen am Gemeinwesen und durch vielfältige Wohnangebote könne die Idee einer sorgenden Gemeinschaft gelingen und der demografische Wandel aktiv gestaltet werden.
Der renommierte Sozialwissenschaftler nimmt damit Bezug auf den Siebten Altenbericht, der unter dem Titel „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ steht. In einer Sonderausgabe des Fachmagazins ProAlter diskutiert er mit anderen namhaften Expertinnen und Experten über ausgewählte Inhalte des Altenberichts. https://idw-online.de/de/news681752

Die ProAlter-Sonderausgabe „Sozialraumorientierte Ansätze für ein gelingendes Alter(n). Kommunale Handlungsfelder des Siebten Altenberichts“ kann unter www.kda.de kostenfrei heruntergeladen werden.

Der Siebte Altenbericht steht im Internet als kostenloser Download zur Verfügung: www.siebter-altenbericht.de