1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Keine Atempause für die Krankenkassen … aufgrund der Vereinbarungen des DVE zur stufenweisen Anhebung bleiben die Vergütungen in Bewegung!
Gerne erinnern wir Sie an die aktuellen Stufenbeginne zum 1. Januar 2018::

 

  • Die Preisvereinbarung mit der Knappschaft für das Bundesland Sachsen erreicht die 2. Stufe.
  • Die Preisvereinbarung mit der Knappschaft für Brandenburg und Sachsen-Anhalt erreicht die 2. Stufe.
  • Die Preisvereinbarung mit der IKK für das Bundesland Brandenburg erreicht die 2. Stufe.
  • Die Preisvereinbarung mit der AOK Nordost für Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern erreicht die 2. Stufe.
  • Die Preisvereinbarung mit der BKK Ost für Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erreicht die 2. Stufe.
  • Die Preisvereinbarung mit der AOK für das Bundesland Schleswig-Holstein erreicht die 3. Stufe.
  • Die Preisvereinbarung mit BKK, IKK und Knappschaft für das Bundesland Schleswig-Holstein erreicht die 2. Stufe.
  • Die Preisvereinbarung mit AOK, BKK, IKK und Knappschaft für das Bundesland Hamburg erreicht die 2. Stufe.
  • Die Preisvereinbarung mit AOK, BKK, IKK und Knappschaft für das Bundesland Nordrhein-Westfalen erreicht die 2. Stufe.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die jeweils aktuellen Preise abrechnen. Informationen zum Beginn der Gültigkeit der Preise haben wir in dem Brief zusammengefasst, mit dem wir den Praxisinhabern die Preisliste geschickt haben. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle des DVE: