1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 
Die gute Vertragspartnerschaft mit der BKK, IKK und der Knappschaft in Schleswig-Holstein konnte erfolgreich fortgesetzt werden. Dabei waren der DVE und die Kassen bereit, mit viel Weitblick eine langfristige Vereinbarung abzuschließen. Im Vordergrund stand – wie überall seit 2017 – das Ziel, endlich angemessene Vergütungen zu erreichen, damit die Praxen wirtschaftlich sinnvoll arbeiten und bei den Angestelltengehältern mit anderen Arbeitgebern im Gesundheitswesen mithalten können.

Der Abschluss in Schleswig-Holstein umfasst 3 Stufen mit einer Erhöhung von jeweils 6,5 %, 7,0% und 7,5%.Die erste Stufe startet zum 01.04.2018, die zweite zum 01.01.2019, die dritte zum 01.11.2019 und läuft dann bis zum 31.10.2020. Die sensomotorisch/perzeptive Behandlung wird ab der 3. Stufe mit 52,08 € vergütet – die Hausbesuchspauschale steigt zum Schluss auf 17,79 €.

Das gibt nicht nur den Krankenkassen, sondern auch den Praxen Sicherheit für die nächsten 28 Monate. Und damit das Bild richtig rund wird, tritt gleichzeitig ein neuer moderner Rahmenvertrag in Kraft. Die DVE-Mitglieder mit eigener Praxis werden noch per Post informiert.

Wir danken all unseren niedergelassenen Mitgliedern für ihre Unterstützung und das Vertrauen. Gleichzeitig fordern wir alle anderen auf diese wichtige Arbeit des DVE, von der alle Praxen profitieren, mit einer Mitgliedschaft zu unterstützen.