1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Der DVE und die Primärkassen in NRW haben eine langfristige Vereinbarung abgeschlossen, die für die Kassen und für die niedergelassenen Ergotherapeutinnen bis September 2020 Planungssicherheit bedeutet. Für den DVE steht weiter das Ziel im Vordergrund, für die ergotherapeutische Arbeit angemessene finanzielle Vergütungen zu erreichen, damit die Praxisinhaber ein gutes Auskommen haben und ihren Angestellten Gehälter bieten können, die mit anderen Arbeitgebern im Gesundheitswesen vergleichbar sind. Mit dem Abschluss vom vorigen Jahr werden in NRW über die 3 Jahre des HHVG insgesamt 32 % Erhöhung erreicht.

 

Der aktuelle Abschluss in NRW umfasst 3 Stufen. Die erste Stufe startet zum 01.09.2018, die zweite zum 01.04.2019 und die dritte zum 01.01.2020. Die sensomotorisch/perzeptive Behandlung wird ab der 3. Stufe mit 50,69 € vergütet. Erstmalig gibt es Positionsnummern für die Abrechnung der Parallelbehandlung. Zusätzlich wurde ein neuer Rahmenvertrag abgeschlossen. DVE-Mitglieder mit eigener Praxis werden noch gesondert per Post informiert.

Wir danken all unseren niedergelassenen Mitgliedern für ihre Unterstützung und das Vertrauen. Gleichzeitig fordern wir alle anderen auf, diese wichtige Arbeit des DVE, von der alle Praxen profitieren, mit einer Mitgliedschaft zu unterstützen.