1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 
Ausgangspunkt dieser konsens- und evidenzbasierten Leitlinie (LL) ist, dass international bis zu 80% der Bewohner in Einrichtungen der stationären Altenhilfe unter Schmerzen leiden. (vgl. S. 6) Ziel der LL ist es deshalb, die Schmerzerkennung in solchen Einrichtungen zu verbessern.
Um dies zu erreichen, nimmt die Leitlinie Stellung zur Wertigkeit der Selbst- und Fremdeinschätzung bzgl. Schmerzen, zur Kommunikation/ Kooperation im multiprofessionellen Team, zu geeigneten Verfahren etc. für Screening, Schmerzassessment und Verlaufserfassung. Insgesamt werden 62 Empfehlungen ausgesprochen, die für Ergotherapeuten, die in diesem Bereich tätig sind, tatsächlich alle mehr oder weniger relevant sind. Denn sie gelten meist für das gesamte Team, bzw. all diejenigen, die in direktem Kontakt mit der jeweiligen Bewohnerin stehen, oder geben Hinweise zum konkreten Vorgehen. Die LL ist also sehr praxisorientiert und dank ihres schlüssigen Aufbaus auch leicht zu erschließen.

Der DVE wurde bei diesem Projekt von Patience Higman vertreten. Die LL ist nun bis 2022 gültig.

DVE-Mitglieder finden den Link zur Leitlinie und die DVE-Einschätzung, die einen Überblick über die ergotherapierelevanten Inhalte der LL gibt, im Mitgliederbereich unter: Ergotherapie – Leitlinien – Leitlinienarbeit des DVE – Liste der veröffentlichten Leitlinien.

Im Internet ist die Leitlinie auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) zu finden: http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/145-001.html