Liebe Besucher,
Wir tun rund um die Uhr alles, um Sie so schnell und so gut wie möglich in dieser außergewöhnlichen Situation zu unterstützen. Seien Sie sicher: Der DVE informiert Sie auf seiner Homepage, wenn es Neuigkeiten gibt – dabei geht uns Verlässlichkeit vor Schnelligkeit, denn in dieser Zeit gibt es Unsicherheiten genug!

Die DVE-Geschäftsstelle ist geöffnet und für Sie da!
Bis auf Weiteres sind wir jedoch nur per E-Mail unter oder per Fax 07248 918171 zu erreichen.

Nur so können wir sicherstellen, dass Ihre Anfragen zeitnah beantwortet werden, wir genug Zeit für die erforderliche Recherche haben und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschützt werden.

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis, dass bei mehreren hundert Anfragen am Tag nicht jede sofort beantwortet werden kann.

Informationen rund um den Coronavirus finden Sie unter https://dve.info/infothek/corona 

  • Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Um dieses Formular absenden zu können, akzeptieren Sie die Cookies von Google ReCaptcha in den Cookie-Optionen.
    Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 
Zwei Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) wurden aktualisiert und vor Kurzem veröffentlicht: die S1-Leitlinie (LL) „Rehabilitation bei Störungen der Raumkognition“ und die konsensbasierte S2-LL „Rehabilitation von sensomotorischen Störungen“.
Die S1-Leitlinie nimmt Stellung zu Störungen der Raumwahrnehmung und visuokonstruktiven Leistungen, zum Balint-Syndrom, zum Neglect und zum Pusher-Syndrom sowie den jeweiligen diagnostischen und therapeutischen Ansätzen.
Im Fokus der S2k-Leitlinie stehen sensomotorische Störungen nach Schlaganfall und bzgl. der Methoden „hands off“-Ansätze. Das ergotherapeutische ADL-Training hat in dieser Leitlinie den höchstmöglichen Empfehlungsgrad erhalten. Es soll also bei Patienten, die entsprechende Therapieziele haben, durchgeführt werden.

Beide Leitlinien sind für Ergotherapeuten, die mit diesen Klienten arbeiten, hochrelevant – auch über den Reha-Bereich hinaus. Sie sind gut lesbar und ihre Inhalte lassen sich, aufgrund ihrer Kürze und ihres schlüssigen Aufbaus, sehr schnell erschließen.
Allen, die sich einen genaueren Überblick über die ergotherapierelevanten Inhalte der Leitlinien wünschen, sei die jeweilige DVE-Einschätzung im Mitgliederbereich empfohlen. Diese findet sich – zusammen mit dem Link zum jeweiligen LL-Volltext – unter: Ergotherapie – Leitlinien – Leitlinienarbeit des DVE – Liste der veröffentlichten Leitlinien

Der DVE war an beiden Projekten über Sabine Brinkmann beteiligt.

Im Internet sind die Leitlinien auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) frei verfügbar:

- Reha sensomotorischer Störungen: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/030-123.html
- Raumkognition: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-126l_S1_Rehabilitation-bei-Stoerungen-der-Raumkognition_2018-02.pdf