1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 
Der 18. September war ein guter Tag für die Heilmittelerbringer in Deutschland. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gab sein Eckpunktepapier bekannt. Noch besser wurde der Tag für die bayerischen Heilmittelerbringer. Markus Söder und sein Kabinett beschlossen die Schulgeldfreiheit für die Ausbildung von Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Podologen. https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-18-september-2018-teil-1/


Beim 1. bayerischen Therapiegipfel, veranstaltet von Physio-Deutschland, Landesverband Bayern und VPT, Landesgruppe Bayern trafen sich gestern Abend etliche geladene Vertreter der Berufsgruppen der Heilmittelerbringer, um von Gesundheitsministerin Huml aus erster Hand zu erfahren, welche Schritte die bayerische Landesregierung zur Stärkung der Heilberufe gehen will.
Christiane Reiser, Vorsitzende der Landesgruppe Bayern vom DVE, nahm für die bayerischen Ergotherapeuten am Treffen mit gesundheitspolitischen Sprechern der Parteien des bayerischen Landtags teil. Auf dem Podium diskutierten Ruth Waldmann (SPD), Klaus Holetschek (CSU), Ulrich Leiner (BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN) und Peter Bauer (Freie Wähler) mit Hans Ortmann (VPT) und Markus Norys (Physio-Deutschland) über Themen wie angepasste Ausbildung, Akademisierung, Direktzugang, bessere Vergütung und Entbürokratisierung. Die Politiker beantworteten Fragen aus dem Publikum und stellten so ihre Positionen dar. Hans Ortmann hob am Ende des Abends hervor, wie wichtig es sei, dass sich Therapeuten in ihren Verbänden organisieren und die Heilmittelverbände zusammenarbeiten. Dies habe der heutige Tag deutlich gezeigt.

Das Leitungsteam der Landesgruppe Bayern hat den gesundheitspolitischen Sprecher der CSU, SPD, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE, FDP, FREIE WÄHLER und AFD im August 2018 Fragen gestellt. Die ersten Parteien haben geantwortet. Die politischen Statements können Sie unter https://dve.info/der-dve/landesgruppen/landesgruppe-bayern abrufen.