Liebe Besucher,
Wir tun rund um die Uhr alles, um Sie so schnell und so gut wie möglich in dieser außergewöhnlichen Situation zu unterstützen. Seien Sie sicher: Der DVE informiert Sie auf seiner Homepage, wenn es Neuigkeiten gibt – dabei geht uns Verlässlichkeit vor Schnelligkeit, denn in dieser Zeit gibt es Unsicherheiten genug!

Die DVE-Geschäftsstelle ist geöffnet und für Sie da!
Bis auf Weiteres sind wir jedoch nur per E-Mail unter oder per Fax 07248 918171 zu erreichen.

Nur so können wir sicherstellen, dass Ihre Anfragen zeitnah beantwortet werden, wir genug Zeit für die erforderliche Recherche haben und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschützt werden.

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis, dass bei mehreren hundert Anfragen am Tag nicht jede sofort beantwortet werden kann.

Informationen rund um den Coronavirus finden Sie unter https://dve.info/infothek/corona 

  • Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 
Mein Name ist Joana Klara Kettele und ich befinde mich im 6.Semester. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit am Studiengang Ergotherapie der FH JOANNEUM Bad Gleichenberg führe ich eine Umfrage zum Thema „Ergotherapeutische Maßnahmen für die Nachversorgung bei Patientinnen/Patienten nach einer Amputation der oberen Extremität“ durch. Die Arbeit wird von Frau Schwarzl Stefanie BSc MA betreut.

Ziel der Studie
Das Ziel der Umfrage ist es, Unterschiede und Gemeinsamkeiten von ergotherapeutischen Maßnahmen bei Amputationspatientinnen/Amputationspatienten in den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erheben.

Voraussetzung für die Teilnahme
Diese Umfrage ist an jene Ergotherapeutinnen/Ergotherapeuten gerichtet, die derzeit in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, im Bereich der Amputations- und Prothesenversorgung tätig sind. Sie können den Link gerne an Kolleginnen und Kollegen weiterleiten, welche in diesem Bereich tätig sind, sofern diese bereit sind an der Umfrage teilzunehmen.
Die Durchführungsdauer des Fragebogens beträgt ca. 5 – 10 Minuten.

Hier ist der Link zur Umfrage:https://goo.gl/forms/hzm3mtOzItwI76pw1

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Email: