1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Das 1998 erlassene Psychotherapeutengesetz zur Regelung der Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeut*innen und von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen erhält eine umfassende Novellierung. Zukünftig wird die Approbation zur Psychotherapeutin nach einem fünfjährigen Universitätsstudium erteilt. Mit dem Abschluss erhalten diese dann die Berechtigung, sich ins Arztregister eintragen zu lassen und einen Antrag auf Zulassung zur ambulanten psychotherapeutischen Versorgung im System der gesetzlichen Krankenversicherung zu stellen. Damit haben sie dann die Befugnis, Verordnungen für Ergotherapie und ambulante psychiatrische Krankenpflege auszustellen.
Der DVE begrüßt ausdrücklich dieses gesetzliche Vorhaben! Bereits seit 2010 pflegt der DVE den Austausch und den Kontakt zur Bundespsychotherapeutenkammer, um über die Zusammenarbeit beider Berufe v.a. im ambulanten Bereich mit der gemeinsamen Klientel zu sprechen. Ein Aspekt dabei war die Möglichkeit zur Verordnung von Ergotherapie durch Psychotherapeut*innen.