• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

Grundlage für die Ausgangsbeschränkung ist der Vollzug des Infektionsschutzgesetzes. In der schriftlichen Bekanntmachung des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege heißt es wörtlich (Auszug):

...Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.
Triftige Gründe sind insbesondere: (…) die Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen (z. B. Arztbesuch, medizinische Behandlungen; Blutspenden sind ausdrücklich erlaubt) sowie der Besuch bei Angehörigen helfender Berufe, soweit dies medizinisch dringend erforderlich ist (z. B. Psycho- und Physiotherapeuten)....

In der Pressemeldung sagte Ministerpräsident Markus Söder, das gelte zum Beispiel bei Physiotherapie nur für Notfälle, Logopäden und Ergotherapeuten werden geschlossen haben.
Unter https://www.tvaktuell.com/kommt-jetzt-das-ausgangsverbot-soeder-gibt-pressekonferenz-344559/ wird in einer Ergänzung folgendes formuliert: „Erlaubt sind (...) Arztbesuche (Einschränkungen, z.B. Physiotherapie nur in Notfällen, Ergotherapeuten etc. geschlossen), generelles Besuchsverbot in allen Einrichtungen, wie Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen“

Nähere Informationen liegen dem DVE noch nicht vor.

Absehbar sind ähnliche Ausgangsbeschränkungen auch in anderen Bundesländern.

 

Teilen