• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

Der DVE wird immer wieder gefragt, wann bei bereits laufender Behandlung eine Erstverordnung ausgestellt werden kann. KEINE Gründe sind:

 

  • Wechsel der Arztpraxis
  • Wechsel der Therapiepraxis
  • Wechsel von Einzel- zu Gruppentherapie oder umgekehrt
  • Wechsel der Maßnahme, der Frequenz, des Therapieziels

Eine Erstverordnung wird ausgestellt

  • wenn der Patient die allererste Verordnung überhaupt für diese Diagnose bekommt
  • wenn bei laufender Behandlung eine weitere, unabhängige Erkrankung diagnostiziert wird (Beispiel: Patient Roller ist wegen einer depressiven Episode in Behandlung, nun hat er sich den linken Arm gebrochen)
  • wenn ein behandlungsfreies Intervall von 12 Wochen vorliegt (hier kann die Ärztin aber auch wieder Folgeverordnung bzw. VO außerhalb des Regelfalls ausstellen, da es eine „Kann-Regelung“ ist)

Mehr lesen: Merkblatt Verordnungen außerhalb des Regelfalls (Downloads - Merkblätter)

Teilen