• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 
Wenn eine Verordnung ausgestellt wurde, beginnt der Countdown zu laufen: es bleiben 14 Tage Zeit, bis sie begonnen wird. Der Tag der Ausstellung zählt dabei nicht mit, so dass am gleichen Wochentag in zwei Wochen der erste Termin stattfinden muss. Sollte das nicht durchführbar sein, bieten sich zwei Möglichkeiten: entweder die Ärztin notiert schon auf der Verordnung einen späteren Therapiebeginn, oder die Ergotherapiepraxis notiert auf der Rückseite, dass "nach Rücksprache am Tag X mit Dr. No die Therapie am Tag Y begonnen wurde. Das Therapieziel ist dadurch nicht gefährdet."

Eines von beiden muss ganz dringend und unverzichtbar auf die Verordnung, wenn nicht innerhalb von 14 Tagen begonnen wurde. Fehlt diese Dokumentation, dann ist die Verordnung ungültig und wird komplett nicht bezahlt - eine Nachberechnung ist (nach Erfahrungen des DVE) fast ausgeschlossen.

Denn keine*r kann durch die Zeit reisen, und die versäumte Frist zum Therapiebeginn ist leider auch kein "formaler Fehler". Achten Sie daher (auch und gerade bei Therapien im Hausbesuch/soziale Einrichtung) auf: das Ausstellungsdatum, den nächsten Therapietermin, eine evtl. notwendige Genehmigung (auch die muss innerhalb von 14 Tagen beantragt sein) und die erforderlich Doku auf der Verordnung.

DVE-Mitglieder können im Merkblatt "Behandlungsbeginn" noch weitere Infos nachlesen (Downloads - Merkblätter).

Teilen