• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 
Gut dosiert ist halb gewonnen! Denn ab einer bestimmten Trainingsdosis haben Kinder und Jugendliche mit Cerebralparese (CP) bessere Chancen, ihre individuellen (Alltas-)Ziele zu erreichen. Auch die Chance auf Verbesserung ihrer Hand- und Armfunktionen steigen dann. Das zeigt ein systematischer Review aus Australien über 74 kontrollierte Studien. Wie hoch die Schwellenwerte im Durchschnitt liegen, erfahren Sie im Volltext der Studie oder in unserer DVE-Studienzusammenfassung.

Quelle: Jackman M, Lannin N, Galea C, Sakzewski L, Miller L, Novak I. What is the threshold dose of upper limb training for children with cerebral palsy to improve function? A systematic review. Australian Occupational Therapy Journal 2020. e-pub ahead of print 2020/04/29; doi: 10.1111/1440-1630.12666

Möchten Sie mehr wissen?
DVE-Mitglieder können die deutschsprachige Studienzusammenfassung, inkl. einer ersten kritischen Bewertung der Studienqualität, FREI zugänglich in der EBP-Datenbank abrufen.
Geben Sie dazu, nach dem Login, ins Freitextsuchfeld Jackman M ein und klicken Sie dann auf den Suchen-Button.

Teilen