• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 
Im Mittelpunkt der Verhandlung mit dem GKV-Spitzenverband am 08.09.2020 standen nach wie vor keine Forderung der maßgeblichen Verbände DVE und BED, aber auch kein Angebot der Krankenkassen. Vielmehr sollten die Eckpunkte der Berechnung wirtschaftlicher Vergütungen wie z.B. Personalkosten oder Miete so wie im §125 SGB V vorgesehen konsentiert werden. Trotz beiderseitigen Bemühens um Transparenz und Logik konnte eine einheitliche Vorgehensweise nicht gefunden werden. DVE und BED haben daraufhin die Preisverhandlung in dieser letzten Verhandlungssitzung für gescheitert erklärt – über die Preiserhöhung wird nun voraussichtlich die Schiedsstelle Heilmittel entscheiden. Die Gespräche über den Rahmenvertrag nebst Anlagen sollen ungeachtet dessen fortgesetzt werden.

Teilen