• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 
Der Bundesanzeiger hat die Entscheidung des Bundesgesundheitsministerium (BMG) bekannt gegeben. Die gesetzlichen Krankenkassen haben bereits reagiert und ihre Empfehlungen dementsprechend angepasst. Zugelassene Leistungserbringer können weiterhin einen pauschalen Ausgleich für erhöhte Hygienemaßnahmen in Höhe von 1,50 Euro je Verordnung abrechnen, für die Ergotherapie über die Positionsnummer 59944. Das gilt für alle bis zum 31. März 2021 abgerechneten Verordnungen.

Grundsätzlich ist der Betrag von 1,50€ je Verordnung aus Sicht des DVE völlig unzureichend. Auch bei dieser Gelegenheit wurde das BMG auf die Situation aufmerksam gemacht, leider ohne Resonanz.

Teilen