• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

Vor 14 Tagen führte der DVE eine Blitzumfrage zu den neuen Verordnungen durch. Es haben sich 1.332 Personen beteiligt und damit zu einem aussagekräftigen Ergebnis beigetragen.

Insgesamt zeichnen die Daten ein Bild, wie es sich auch in der Beratung des DVE abbildet. Es treffen weiterhin zahlreiche fehlerhaft ausgestellten Verordnungen in den ergotherapeutischen Praxen ein. Mit über 40% überwiegen die Teilnehmer:innen, bei denen einige wenige Verordnungen fehlerhaft sind. Allerdings sind bei knapp 27% der Befragten mehr als die Hälfte der Verordnungen fehlerhaft, und fast 26% der Beteilgten geben an, dass jede zweite Verordnung bei der Prüfung fehlerhaft ist.

Die Art der Fehler sind breit gefächert, trotzdem gibt das Umfrageergebnis einen klaren Spitzenreiter zu erkennen: eine falsche Zuordnung der ICD-10 zur ergotherapeutischen Diagnosegruppe, gefolgt von der fehlenden Leitsymptomatik und einer falschen Anzahl der Behandlungseinheiten.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Aktuell erreichen uns Verordnungen, die fehlerhaft ausgefüllt sind
und einer Korrektur bedürfen:

  • Einige wenige Verordnungen    40,17%
  • Mehr als die Hälfte der Verordnungen    26,8%
  • Jede zweite Verordnung    25,98%
  • Trifft nicht zu    3,98%
  • Alle Verordnungen    3,08%

Folgende Fehler treten auf (Mehrfachnennung möglich):

  • Zuordnung ICD-10 zur Diagnosegruppe falsch    28,01%
  • Andere Fehler    17,4%
  • Keine Angabe zur Leitsymptomatik    16,95%
  • Verordnungsmenge nicht gemäß der HMR    13,19%
  • Verordnungsmenge falsch berechnet (BVB/LHM)    10,64%
  • Falsches Verordnungsmuster    6,41%
  • ICD-10 Kode fehlt    3,35%
  • Trifft nicht zu    2,07%
  • IK-Feld des Leistungserbringers durch Ärzte bedruckt    1,98%

Teilen