• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

„Good Practice synchroner Videokommunikation innerhalb von Pflege und Therapie nach ICF Kriterien - Eine Mixed Methods Untersuchung anhand von episodischen Interviews und eines Online-Fragebogen mit Expert:innen und Patient:innen" so der vollständige Titel der Promotion von Norbert Lichtenauer. Sie wird über das Bayerische Wissenschaftsforum (BayWiss) in einer Kooperation der Universität Regensburg und der Ostbayerisch Technischen Hochschule (OTH) Regensburg bearbeitet. Sie ist als Mixed Methods Untersuchung geplant.

 

Was ist geplant?
Im Rahmen einer qualitativen Vorstudie werden zu Beginn der Befragung episodi-sche Interviews mit Expert*innen und Patient*innen aus den Bereichen Pflege, Ergo-therapie, Logopädie und Physiotherapie mit entsprechendem Erfahrungshintergrund geführt. Die analysierten Daten aus den Interviews werden anschließend in eine quantitative Online Befragung integriert.

Was ist das Ziel?
Das Ziel der Promotion ist die Entwicklung eines Handlungsleitfadens, der praxis-nah und partizipativ entwickelt, die gefundenen Erkenntnisse anhand der ICF Kate-gorien darstellt. Dadurch kann der Handlungsleitfaden für Expert*innen und Pati-ent*innen gleichermaßen eine Unterstützung und Orientierung in der Videokommu-nikation sein.

Wer kann daran teilnehmen?
Folgende Einschlusskriterien sind für die Interviewpartner:innen vorgesehen:

  • Volljährigkeit
  • Einwilligungsfähigkeit
  • Ausreichende Deutschkenntnisse
  • Zugehörigkeit zur Profession Ergotherapie
  • Erfahrung in der Durchführung von synchronere Videokommunikation in der Therapie (z.B. Videosprechstunden, Videoberatung, Videocoaching etc.)
  • Arbeitsfeld entspricht einer Organisationsebene über der direkten Arbeits-ebene, z.B. therapeutische Führungskräfte in Praxen oder Kliniken mit ent-sprechendem Erfahrungswissen (hier bitte nachfragen bei Unsicherheiten)

Das Interview wird ca. 30 Minuten dauern und je nach Wunsch und Möglichkeit persönlich oder virtuell/online durchgeführt.
Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben und die Forschung im Bereich Videokommunikation unterstützen wollen, so senden Sie mir bitte eine kurze E-Mail an:

Sehr gerne können Sie diesen Aufruf auch in Ihren persönlichen Netzwerken teilen. Eine Teilnahme an den Interviews ist mindestens bis 31.12.2021 möglich.

Teilen