Die DVE-Umfragen

Fotolia 66568909 M 1

Blitzumfrage:
Videotherapie 2021

Jetzt teilnehmen!

%MCEPASTEBIN%
  • Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 
Mitte August wurde die überarbeitete Version der NVL COPD (englisch: Chronic Obstructive Pulmonary Disease/chronisch obstruktive Lungenkrankheit) publiziert, an der sich der DVE (eigentlich) nicht beteiligt hat. Wir wurden allerdings angefragt, einen Abschnitt zu „Ergotherapie und Hilfsmittelberatung“ (Kap. 4.5) zu erstellen. Dieser gibt jetzt Hinweise zu möglichen Therapieinhalten bei Klient:innen mit COPD und zur Verordnungsfähigkeit von Ergotherapie im ambulanten Setting.

Die neue NVL findet sich auf https://www.leitlinien.de/themen/copd in verschiedenen elektronischen Formaten, die einen schnellen Überblick ermöglichen. Sie wurde um zahlreiche Zusatzmaterialien ergänzt. Diese adressieren auch Alltagsfragen und können dadurch auch Ergotherapeut:innen im Rahmen der Beratung nützlich sein, etwa zum Medikamentenmanagement, zur Anpassung des Lebensstils oder für die Angehörigenberatung (https://www.leitlinien.de/themen/copd/patientenblaetter).

Für Kolleg:innen, die mit Menschen mit COPD arbeiten, lohnt sich der Blick in die 2. Auflage der NVL COPD also auf jeden Fall.
Das Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien (NVL) ist eine gemeinsame Initiative von Bundesärztekammer (BÄK), Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) zur Qualitätsförderung in der Medizin. Durchführung und Koordination des NVL-Programms obliegt dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ).

Teilen