• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

Wie bereits berichtet, hatte der DVE direkt zu Beginn des Krieges gegen die Ukraine Kontakt zum ukrainischen Ergotherapie-Verband aufgenommen und Hilfe angeboten. Wir wurden gebeten, Materialien für die ergotherapeutische Arbeit in Deutschland zu bestellen und nach Polen an die ukrainische Grenze zu schicken. Für die Finanzierung wurden Ergotherapeut:innen in Kanada gewonnen. Anfang Juli sind die letzten Materialien in Polen angekommen und die weitere Lieferung in die Ukraine wurde von anderen Helfer:innen übernommen. Zielort der Lagerungsmittel, der kleinen Alltagshilfsmittel sowie Material für die Schienenherstellung und Trainingsgeräte war ein Krankenhaus in der Westukraine.

Ukraine OlgaBSJetzt erreichte den DVE ein Brief von Olga Mangusheva, der Vorsitzenden des ukrainischen Ergotherapieverbandes (im Bild links, im Gespräch mit Bettina Simon, DVE Vorstandsmitglied, auf dem WFOT Kongress in Paris) . Sie bedankte sich für die Unterstützung und Solidarität. Vor Ort werden die Materialien nun durch Ergotherapeut:innen genutzt, um zivilen Kriegsopfern und verletzten Soldaten auf dem Weg der Genesung zu helfen. Der DVE wird den ukrainischen Ergotherapieverband bei Bedarf gerne wieder unterstützen.                           

Weiterhin bietet der DVE auch die Möglichkeit, Hilfsangebote mit ergotherapeutischem Bezug unter https://dve.info/ergotherapie/ukraine-hilfe zu veröffentlichen, um so eine Vernetzung und Unterstützung möglich zu machen.