1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

In der Diskussion über das Heil- und Hilfsmittelversorgungsstärkungsgesetz müssen die Heilmittelerbringer mit einer Sprache sprechen, waren sich am Freitag, 17.6.2016, die Vertreter des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV) und podo Deutschland – Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e.V. einig. Die Abstimmung hierzu wird in den nächsten Wochen konstruktiv fortgesetzt, beschlossen Jeannnette Polster, Vizepräsidentin podo Deutschland, und Karl-Heinz Kellermann, Vorsitzender des SHV.

Über den Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV) e.V.:

Der Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV) ist die maßgebliche Spitzenorganisation auf Bundesebene im Heilmittelbereich. In den Mitgliedsverbänden des SHV sind mehr als 70.000 Therapeuten organisiert. Aktuell bilden drei physiotherapeutische Verbände (IFK, VPT und ZVK) und ein

ergotherapeutischer Verband (DVE) den SHV. Mehr Informationen zum Spitzenverband gibt es unter www.shv-heilmittelverbaende.de.