1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Unter https://www.freidok.uni-freiburg.de/data/10702 findet sich der GFB-Leitfaden 2.0 zur Ermittlung, Evaluation und Implementation evidenzbasierter Innovationen in den Gesundheitsfachberufen (GFB). Dieser Methoden-Leitfaden wurde von einer GFB-Arbeitsgruppe unter Federführung von Cochrane Deutschland erarbeitet. Er unterstützt die Erstellung von Potenzialanalysen, die eine Vorstufe von Forschungsanträgen für größere Wirksamkeitsstudien darstellen.

Was ist neu in Version 2.0?

Verweise auf aktuelle Literatur zur Vertiefung bestimmter Themen wie z.B.

  • Forschungs-Praxis-Transfer in den GFB
  • Aufbau elektronischer Suchstrategien und Nutzung etablierter Suchfilter
  • Vorhandene berufsspezifische Zusammenstellungen von Cochrane Reviews
  • Deutschsprachige Artikel zur GRADE-Bewertung
  • Klientenzentrierte Endpunkterfassung
  • Ausbau von Kooperationsstrukturen und Einbindung von Klienten Fachpraktikerinnen in die Studienplanung
  • Planungshilfen für Wirksamkeitsstudien
    Konkrete Vorlage für die tabellarische Zusammenfassung von Evidenzlage und Evidenzlücken

Verweis auf ein Best-Practice-Beispiel und eine neue Open Access Fachzeitschrift für Machbarkeitsstudien.

Verweis auf publizierte beispielhafte Potential-Analysen: Z. Evid. Fortbild. Qual. Gesundh.wesen (ZEFQ) 108(2014)Suppl.S1-52.

Weitere Informationen
Cochrane Deutschland bietet Hochschulen mit forschungsorientierten Masterstudiengängen Seminare für die Erstellung von Potenzialanalysen auf Basis des GFB-Leitfadens an. Nähere Informationen zum Seminarangebot und zur Vernetzung von GFB-Forschungsakteuren erhalten Sie unter www.cochrane.de/de/ebm#ebmd oder bei Dr. Sebastian Voigt-Radloff, Cochrane Deutschland, .