1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Das LVR-Institut für Versorgungsforschung des Landschaftsverbands Rheinland in Düsseldorf führt unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. Wolfgang Gaebel für das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA) eine Umfrage durch. Ziel dieser Erhebung ist die Erfassung von Projekten in NRW bezogen auf psychische Erkrankungen, die explizit einem der drei folgenden Ziele dienen:

Destigmatisierung psychischer Erkrankungen
Gesellschaftliche Inklusion von Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen
Primärprävention von psychischen Erkrankungen
Die Untersuchung soll Handlungsbedarfe in NRW erkennen und konzeptuelle Empfehlungen für eine zukünftige Optimierung geben.

Wir möchten Sie herzlich einladen, an unserer Befragung teilzunehmen. Sie führen möglicherweise Projekte mit oben genannten Zielen durch. Ist dies der Fall, dann würden wir Sie gerne bitten unseren Fragebogen auszufüllen. Hierzu können Sie den Fragebogen persönlich im Internet ausfüllen oder Sie leiten die Email weiter an die Mitarbeiter/-innen Ihrer Organisation, welche die Projekte durchführen. Die Beantwortung eines Fragebogens dauert ca. 10 Minuten. Wir bitten Sie bis zum 15. April 2016 teilzunehmen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung unserer Umfrage!

Zur Beantwortung des Fragebogens verwenden Sie bitte folgenden Link:

http://www.unipark.de/uc/lvr_ivf/

Selbstverständlich werden alle Angaben anonym und streng vertraulich behandelt und nach den Regeln des Datenschutzes aufbewahrt. Die Untersuchung dient ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Sie haben das Recht, diese jederzeit ohne Angabe von Gründen zu beenden oder einzelne Fragen nicht zu beantworten.

Bei Fragen zum Projekt oder zum Fragebogen wenden Sie sich jederzeit gerne an Frau Dr. Marina Otten: Email: