1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Der Umbau von Regelschulen zu inklusiven Schulen ist für Schulleitung und Lehrer oft eine Herausforderung; viele gute Ideen und Veränderungen sind nötig, damit inklusive Schule funktioniert. So ergänzen immer häufiger Ergotherapeuten das Kollegium. „Wir haben von Haus aus den Blick auf Betätigung und ermöglichen insbesondere den Kindern mit einer Behinderung, sich schnellstmöglich selbstständig in ihrem schulischen Umfeld zurechtzufinden.“, erklärt Anja Blum, Ergotherapeutin im DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.).

 

Kommen Kinder in die Schule, ist das eine Zäsur, ein Einschnitt in ihr bisheriges Leben. Wie verhält es sich, wenn zusätzlich Kinder mit einer Behinderung in die Klasse aufgenommen werden? Wird dann alles noch schwieriger? Dass dem nicht so ist, zeigen Beispiele von inklusiven Schulen, die therapeutische Berufsgruppen wie Ergotherapeuten fest ins Kollegium integrieren.

Mehr lesen Sie pdf hier (811 KB)

Gerne können Sie diese Presseinformation für Ihre Arbeit nutzen - oder eine der anderen Pressemeldungen? Hier finden Sie alle Meldungen.