1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Am 27. Oktober, dem Welt-Ergotherapie-Tag, haben Ergotherapeuten allen Grund zu feiern. Beispielsweise, dass es ihren Beruf gibt, mit dem sie laut einer Befragung ausgesprochen zufrieden sind: Sie lieben ihren Beruf und die Vielfalt der Möglichkeiten, die die Ergotherapie bietet. Diese Vielfalt ist einer der Gründe, warum die Frage „Was ist Ergotherapie?“ nicht in einem Satz zu beantworten ist. Wen das und alles andere rund um die Ergotherapie interessiert, ruft am Welt-Ergotherapie-Tag einfach bei der Telefonhotline des DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.) an. Mehrere Leitungen werden für staufreien Informationsfluss sorgen.

Das Spektrum der Ergotherapie ist groß. Die Kampagne des Verbands „Volle Kraft im Leben“ zeigt einige Beispiele, wem und in welcher Situation Ergotherapie hilft – von Entwicklungsverzögerungen oder Beeinträchtigungen bei Kindern, gesundheitlichen Problemen erwachsener Menschen bis hin zu speziell durch das Alter bedingten Erkrankungen. Und sie zeigt auch: Ergotherapeuten haben vor allem das Ziel, ihren Patienten die möglichst unbeschwerte und unkomplizierte Bewältigung ihres Alltags zu ermöglichen. Und dadurch volle Kraft im Leben zu stehen.

So machen Sie mit: 07248 91810 wählen
Eine zentrale Aktion des Verbands zum Welt-Ergotherapie-Tag ist die Telefonhotline. Hier kann jeder unverbindlich am 27. Oktober die 07248 91810 anrufen. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr Fragen von A bis Z stellen, zum Beispiel: Was ist die Besonderheit der Ergotherapie bei Demenzerkrankungen wie Alzheimer? Oder: Ich fühle mich seelisch stark belastet. Ist das ein Fall für die Ergotherapie? Vielleicht auch: Mein Kind verhält sich oft so unberechenbar. Kann ein Ergotherapeut etwas tun, um unserer Familie den Umgang miteinander zu erleichtern? Wenn Sie wünschen, nennen Ihnen die Experten am Telefon Ergotherapeuten in Ihrer Nähe oder stellen Informationsmaterial zur Verfügung.

So machen Ergotherapeuten mit
Rund um den Welt-Ergotherapie-Tag dürfen Ergotherapeuten ihre Kreativität auch außerhalb ihrer beruflichen Tätigkeit beweisen: Durch Aktionen in ihren Praxen, in Einrichtungen, wo auch immer sie dafür arbeiten, Menschen zu einer gesundheitlichen Erfolgsgeschichte zu verhelfen. Flankiert wird das Ganze von Plakaten an Bahnhöfen und City Cards, die es ab sofort kostenlos in der Gastronomie oder an anderen Plätzen, die Menschen in ihrer Freizeit besuchen, gibt.

Das machen Ergotherapeuten rund ums Jahr
Ergotherapeuten sind in vielen gesundheitlichen Einrichtungen anzutreffen, kümmern sich dort beispielsweise um Patienten nach Schlaganfall, mit Krebserkrankungen, Rückenleiden oder generell Schmerzen, Menschen mit einer Suchtproblematik oder anderen körperlichen oder psychischen Leiden. Niedergelassene Ergotherapeuten, also mit einer eigenen Praxis, betreuen häufig alte Menschen, Menschen nach einem Unfall – auch bei der beruflichen Wiedereingliederung – oder mit einer Behinderung. Manche sind auf Themen spezialisiert wie seelische Belastungen, motorische oder Entwicklungsdefizite bei Kindern, Rehabilitation der Hände oder Gelenke. Und immer öfter sind sie an inklusiven Schulen ins Kollegium integriert oder in Firmen angestellt, die so das betriebliche Gesundheitsmanagement in professionelle Hände geben.