1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Diese Fortbildung zu dem vielversprechenden und aktuellen Thema „Story Telling“ bietet der Fachausschuss Pädiatrie an. Im Story Telling entstehen individualisierte und kontextspezifische Lerngeschichten, die für das Kind ein besseres Verständnis von Alltagssituationen ermöglichen.
Durch diese Lerngeschichten werden dem Kind einfühlsam mögliche Lösungswege und Strategien für Probleme in Alltagssituationen vermittelt. Die Lerngeschichten werden von der Therapeutin in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Bezugspersonen und, je nach Alter, auch mit dem Kind erarbeitet und beziehen sich auf den unmittelbaren Lebenskontext des Kindes. Ziel ist es, eine bessere Partizipation im familiären, schulischen und gesellschaftliche Lebensalltag zu erreichen.
Ursprünglich für Kinder mit Autismus entwickelt, eignet es sich auch für Kinder mit Einschränkungen im Sozialverhalten, kognitiven Beeinträchtigungen oder anderweitig erschwertem Sprachverständnis wie z.B. bei einem Migrationshintergrund.

Im Seminar werden Regeln und Schlüsselkompetenzen des Story Telling dargestellt und die Umsetzung innerhalb des ergotherapeutischen Prozesses geübt.
Referentin Andrea Hasselbusch wird in diesem Seminar Regeln und Schlüsselkompetenzen des Story Telling darstellen und die in den ergotherapeutischen Prozess integrierte Umsetzung mit den Teilnehmern trainieren.

Die Kosten betragen 140 Euro für DVE-Mitglieder bzw. 180 Euro für Nicht-Mitglieder.
Die Kurszeiten sind auf 9.00 - 17.30 Uhr festgelegt.
Anmeldungen sind möglich per E-Mail unter