1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

Die Gesundheitspersonalrechnung des Statistischen Bundesamtes, die jährlich zum Stichtag 31.12. des jeweiligen Berichtsjahres detaillierte Angaben über die Anzahl und die Struktur der Beschäftigten im Gesundheitswesen liefert, wurde gerade für das Jahr 2015 ergänzt.

So wird festgestellt, dass im Jahr 2015 2,8 Millionen Beschäftigte in Deutschland einen medizinischen Gesundheitsberuf ausübten. Das waren 47 000 mehr als Ende 2014. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stieg die Zahl der Beschäftigten in medizinischen Gesundheitsberufen mit + 1,7 % jedoch schwächer als in den beiden Vorjahren (2014: + 59 000 oder + 2,2 %, 2013: + 76 000 oder + 2,9 %). Zu den Beschäftigten in medizinischen Gesundheitsberufen (Klassifikation der Berufe 2010, Bereich 81) zählen beispielsweise die Beschäftigten in der Gesundheits- und Krankenpflege einschließlich Rettungsdienst und Geburtshilfe (2015: + 16 000 oder + 1,6 %), in der Arzt- und Praxishilfe (+ 10 000 oder + 1,5 %) sowie in der nichtärztlichen Therapie und Heilkunde (+ 10 000 oder + 2,6 %).

Für die Ergotherapie kann durch die Gesundheitspersonalberechnung festgestellt werden, dass die Anzahl der tätigen Ergotherapeuten im Jahr 2015 um 1.000 Beschäftigte auf insgesamt 59.000 anstieg.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2017/01/PD17_030_23621.html