1. Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    2. Name: Ungültige Eingabe
    3. Email: Ungültige Eingabe
    4. Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    5. Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 


Ab sofort können Sie sich an der Universität Osnabrück bzw. an der Hochschule Osnabrück für Zertifikatsangebote wissenschaftlicher Weiterbildungen für Gesundheitsberufe anmelden. Im Rahmen des Forschungsprojektes ist die Teilnahme kostenfrei. Bezüglich Fortbildungspunkten wenden Sie sich gerne an die Uni/Hochschule. Die Zertifikatsangebote richten sich an Angehörige der Assistenzberufe im stationären Bereich, in Apotheken und Praxen (MFA, ZFA, PKA, PTA), an Angehörige der Heilberufe, der Heilerziehungspflege, der Pflegeberufe und Therapieberufe.

 

Zertifikatsangebote der Universität Osnabrück | April – Juni 2017

  • Nachhaltig gesund bleiben in Apotheke, Praxis und anderen Gesundheitseinrichtungen
  • Interprofessionelle Kommunikation: Von der Anwendung einer gemeinsamen Fachsprache bis hin zur Umsetzung von Fallbesprechungen
  • Förderung der Selbstbestimmung zur Teilhabe, Rehabilitation und Inklusion

Link zur Anmeldung: www.komm-weiter-gesundheitsberufe.de


Zertifikatsangebote der Hochschule Osnabrück | Mai – Sept. 2017

  • Patientensicherheit: Kooperation und Kommunikation
  • eHealth und Informationskontinuität
  • Theorie-Praxis-Transfer als Konzept zur Personal- und Organisationsentwicklung


Link zur Anmeldung: www.hs-osnabrueck.de/kegl


Als Teilnehmende erweitern Sie Ihre Kompetenzen, um aktuellen Anforderungen und zukünftigen Veränderungen in der Berufspraxis professionell begegnen zu können. Ihre bisherigen beruflichen Erfahrungen können Sie mit anderen diskutieren und reflektieren. Die Zertifikatsangebote berücksichtigen wissenschaftliche Erkenntnisse und den Theorie-Praxis-Transfer.

Die Zertifikatsangebote sind im Verbundprojekt „Kompetenzentwicklung von Gesundheitsfachpersonal im Kontext des Lebenslangen Lernens“ (KeGL) innerhalb der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Qualifizierungsinitiative „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ entwickelt worden (http://www.kegl.ostfalia.de ).