• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

Praxishilfen zur Gestaltung von Barrierefreiheit

Kein Einvernehmen über strittige Punkte

Umfrage des DVE-Fachausschusses Angestellte

Drei neue Leitlinien online

Mit einem Informationsschreiben haben die AOK Hessen, die AOK Sachsen-Anhalt und die AOK Nordost (für Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern) schriftlich gegenüber dem DVE angezeigt, dass sie ab dem 1. Oktober 2020 bei Verordnungen außerhalb des Regelfalles keine Genehmigungsverfahren mehr durchführen werden.

Die maßgeblichen Verbände der Heilmittelerbringer und der GKV-Spitzenverband haben sich auf die personelle Besetzung der neu zu gründenden Schiedsstelle auf Bundesebene geeinigt.

DVE bittet um Mithilfe bei der Aufklärung

Der Verband der privaten Krankenversicherungen (PKV) gab am 30. September 2020 bekannt, dass der corona-bedingte Vergütungszuschlag von 1,50€ je Heilmittelbehandlung als Erstattung für deren Versicherte bis zum 31.12. 2020 verlängert wird. Auch die Bundesbeihilfe hat ihre Regelung mit 1,50€ pro Therapieeinheit bis zum 31.12.2020 verlängert.

Am 29.09.2020 hat der GKV-Spitzenverband seine Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund der Verschiebung des Inkrafttretens der Heilmittel-Richtlinien vom 01. Oktober 2020 auf den 01. Januar 2020 neu aufgelegt. Die in den Empfehlungen aufgezählten bürokratischen Entlastungen für die therapeutischen Praxen sind ab dem 1. Oktober bis zum 31. Dezember gültig.

Zur Änderung der COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung liegt ein Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums vor. Die Abrechnungsmöglichkeit der Hygienepauschale soll bis zum 31.12.2020 fortgeführt werden.

Mentales Training zur Behandlung von Einschränkungen der oberen Extremität bei Menschen mit Hemiparese nach Schlaganfall

Information von ver.di zur zweiten Verhandlungsrunde

Neuerscheinung im Schulz-Kirchner Verlag

Machen Sie mit - letzte Gelegenheit!

G-BA beschließt Sonderreglung - unabhängig von regionalen Covid-19-Vorkommen

Aufklärungs- und Awareness-Kampagne gestartet

23. Oktober 2020 in Weimar

Samstag, 06.03.2021
im Rahmen des Deutschen Kongresses für Parkinson und Bewegungsstörungen

Das Projekt Telepräsenzgestützte Pflege und Therapie bei Schlaganfallpatient*innen DeinHaus4.0 – TePUS stellt sich vor.“

Gesundheitsportal (www.gesundheitsinformation.de) informiert

Teilen