Liebe Besucher,
Wir tun rund um die Uhr alles, um Sie so schnell und so gut wie möglich in dieser außergewöhnlichen Situation zu unterstützen. Seien Sie sicher: Der DVE informiert Sie auf seiner Homepage, wenn es Neuigkeiten gibt – dabei geht uns Verlässlichkeit vor Schnelligkeit, denn in dieser Zeit gibt es Unsicherheiten genug!

Die DVE-Geschäftsstelle ist geöffnet und für Sie da!
Bis auf Weiteres sind wir jedoch nur per E-Mail unter oder per Fax 07248 918171 zu erreichen.

Nur so können wir sicherstellen, dass Ihre Anfragen zeitnah beantwortet werden, wir genug Zeit für die erforderliche Recherche haben und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschützt werden.

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis, dass bei mehreren hundert Anfragen am Tag nicht jede sofort beantwortet werden kann.

Informationen rund um den Coronavirus finden Sie unter https://dve.info/infothek/corona 

  • Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Um dieses Formular absenden zu können, akzeptieren Sie die Cookies von Google ReCaptcha in den Cookie-Optionen.
    Ungültige Eingabe

FEHLERTEUFEL

 

In der psychiatrischen Versorgung haben wir den Wunsch, das weite Spektrum der Störungen zu kennen und unseren Wissensstand ständig zu aktualisieren. Informationen über die neuesten Entwicklungen in der Forschung zählen ebenso dazu, wie der vielfältige Einsatz von Medien und Techniken.

Die Möglichkeiten, die sich in der Behandlung ergeben sind so vielfältig, wie die psychischen Erkrankungen selbst.

Im Bereich der Psychiatrie greifen die Fortschreibungen in den jeweiligen Krankheitslehren und die Entwicklungen der Therapiemethoden besonders und sehr existentiell in die Befindlichkeiten betroffener Menschen ein.

Aus diesen Gründen interessieren wir uns für gesellschaftliche Entwicklungen.

In der täglichen Arbeit erleben wir, wie sich Veränderungsprozesse auf die Gestaltung psychosozialer Behandlungsprozesse auswirken. Menschen mit Handicap sind für uns Experten der eigenen Sache. Sie haben einen Anspruch darauf, dass wir professionellen Helfer die richtige Therapie zur richtigen Zeit und am richtigen Ort anbieten.

Im Gremium sehen wir ein Forum für Dialoge, Diskussionen und fachliche Auseinandersetzungen. Wir sind beruflich in unterschiedlichen Bereichen und persönlich in unterschiedlichen geografischen Regionen zu Hause.

Augenblicklich beschäftigen wir uns mit folgenden Schwerpunkten:

  • Zusammenarbeit mit Fachgesellschaften (z.B. DGPPN, DATPPP, DGSP, AktionsbündnisPsychischKranker, Betroffene- und Angehörigenverbände)
  • Zusammenarbeit mit dem DGPPN-Referat Gesundheitsfachberufe (www.dgppn.de/dgppn/struktur/referate/referat-gesundheitsfachberufe.html)
  • Ausbau und Verbesserung der ambulanten psychiatrischen Ergotherapie
  • Finanzierungssysteme (z.B. PEPP, SGB)
  • Ausrichtung der Frühjahrstagung
  • Beteiligung an der Be-/Erarbeitung von Behandlungsleitlinien (z.B. AWMF)

Fragen und Anregungen rund um das Themengebiet Ergotherapie in der Psychiatrie bitte per E-Mail (bitte Mitgliedsnummer angeben).

Bei Interesse an einer Mitarbeit einfach Kontakt aufnehmen.

Mit freundlichem Gruß
Ihr Fachausschuss Psychiatrie

Gruppenbild


Kontakt

Sie erreichen uns über die E-Mail-Adresse


Ansprechpartner im Fachausschuss

Kerstin Ziehn

Vorsitzende

Marion Liebisch

Budgetverantwortliche

Inken Steffen

Angela Döring

Marina Knuth

Claudia Bösch

Luisa Brings