• Fehlerteufel

    Sie haben einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Dann schicken Sie uns doch einfach eine Nachricht mit der Angabe, wo sich der Fehler versteckt hat. Der aktuelle Link dieser Seite wird automatisch mit übertragen.
    Ungültige Eingabe
    Ungültige Eingabe
    Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
    Ungültige Eingabe
    Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage

FEHLERTEUFEL

 

Der DVE wurde am 27. April 2020 von der AOK Rheinland-Hamburg darüber unterrichtet, dass aufgrund der besonderen Situation durch die Coronavirus-Pandemie, das Genehmigungsverfahren widerrufen wird.

Die Maskenpflicht gilt seit heute für alle Bundesländer - außer in Schleswig-Holstein, das wahrscheinlich ab Mittwoch nachziehen wird. Grundsätzlich unterscheidet sich die Vorschrift im Detail von Bundesland zu Bundesland, gilt zumeist aber in Geschäften und dem öffentlichen Nahverkehr.

mit Maria Klein-Schmeink (Bündnis 90/Die Grünen) - jetzt den Audiomitschnitt anhören.

Video und Podcast

Ergotherapie hilft!

Für keinen ist die aktuelle Situation einfach, aber für manche ist sie besonders schwer, z.B. für Kinder in schwierigen Familienverhältnissen. Ausgangsbeschränkungen und Kontaktverbote wirken stressverstärkend, gewohnte Abläufe in den Familien und Strukturen fallen weg, räumliche Enge schürt Konflikte, Ängste um die Gesundheit und um die Existenz werden zur Belastung.

Während der Corona-Krise kann Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wichtige Regelungen per Rechtsverordnung treffen. Von dieser Möglichkeit macht Jens Spahn energisch Gebrauch: Im ersten Anlauf spannt er nun einen Schutzschirm für Zahnärzte und Heilmittelpraxen.

Überlegungen und Anregungen

Auch Sachsen ist von betrügerischen Webseiten im Zusammenhang mit den Soforthilfe-Programmen betroffen.

Leitlinie Gedächtnisstörungen bei neurologischen Erkrankungen

Heute erreichte uns der Referentenentwurf der SARS-CoVID-2-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung des BMG. Der SHV und seine Mitgliedsverbände begrüßen den Entwurf, der den Ankündigungen des Ministers vor der Osterpause entspricht und für eine zügige finanzielle Hilfestellung in den Heilmittelpraxen sorgt. Das gilt für den Zeitraum 01. April bis 30. Juni 2020, in der Erwartung, dass unsere Praxen bis dahin uneingeschränkt arbeiten können. Ist das nicht der Fall, muss das BMG nachsteuern.

Fachkräftebedarf, Novellierung der Berufsgesetze, Abschaffung der Schulgebühren, Modellklausel, Akademisierung, allem voran das Eckpunktepapier der Bund-Länder Arbeitsgruppe zum Gesamtkonzept der Gesundheitsfachberufe. Es waren die ganz großen Themen, die den Bildungsbereich der Heilmittelerbringer bis zur Coronakrise bewegten. Jetzt richtet sich der Fokus der Ausbildungsakteure auf das, was alle wissen wollen: die Frage nämlich wie es weitergeht. Wie können die Inhalte der Ausbildung sichergestellt und Prüfungen abgehalten werden? Bei den Berufsverbänden häufen sich die Nachfragen und die Bitte, sich für klare und möglichst einheitliche Regelungen einzusetzen.

Die Situation der ergotherapeutischen Praxen im Detail

Zum Ende dieser Woche wird die Auszahlung der Soforthilfe in NRW wieder fortgesetzt.

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, und sein Team haben die Website www.kein-kind-alleine-lassen.de  gestartet.

Bewerbung bis zum 31.05.2020

Rettungsschirm Heilmittel vor der Verabschiedung

StudienteilnehmerInnen gesucht

Laut dem Kölner Stadtanzeiger plant Bundesgesundheitsminister eine Verordnung für die Zahnärzte, die Reha-Einrichtungen und die Heilmittelerbringer.

Zahlen – Daten – Fakten

Teilen